Eindrucksvolles Gemeinschaftskonzert

Grosse Melodien – die Kernbotschaft als wahres Synonym für ein musikalisches Erlebnis der besonderen Art am 27. und 28. April 2018 im Festsaal des Landesklinikums Mauer. Der Musikverein Mauer und der Chorus Angelorum fanden sich unter dem Gesamtdirigat von Kapellmeister Johann Eblinger zu einem gemeinsamen Klangkörper zusammen und präsentierten weltbekannte Melodien aus der Opern- bis hin zur Popwelt. Hohe Spiel- und Klangkultur gepaart mit Emotionalität und Begeisterung waren die wesentlichen, herausragenden Prädikate dieses Gemeinschaftsprojektes.

Ob zu Beginn die pompöse „Triumphal Scene“ aus AIDA, abgelöst vom melancholischen Gefangenchor aus „Nabucco“ oder daran anschliessend „Highlights aus Carmen“ von George Bizet, sämtliche Werke forderten Sänger und Musiker gleichermassen; mit Carl Zeller´s „Schenkt man sich Rosen in Tirol“ und dem Zottelmarsch wurde das begeisterte Publikum schwungvoll in die Pause geleitet.

Der zweite Konzertteil stand dann im Zeichen der leichteren Muse, zeitlose Melodien aus der Popwelt prägten das Programm,  beeindruckend dabei Gesangssolist Stefan Pallinger beim Klassiker „Bridge over troubled water“.

Alles in allem zwei denkwürdige Konzertabende  –  wie immer unter der bewährten Moderation von Hilde Hönigl  –  , die Zuhörer dankten es allen Ausführenden mit langanhaltenden Standing Ovations.