Generalversammlung des Musikvereines


Auf eine gleichermassen ereignisreiche wie erfolgreiche Funktionsperiode blickte der Musikverein Mauer-Öhling am Sonntag, dem 18. Februar 2018 bei seiner turnusmässigen Generalversamlung im Musikheim zurück; als besondere Höhepunkte stachen die Abhaltung des Bezirksmusikfestes anlässlich des 90-Jahr Jubiläums und die Eröffnung des neuen Musikheimes hervor.

Nach den Berichten des Obmannes, des Kapellmeisters sowie des Kassiers standen Neuwahlen an; es gab im Vorstand nur geringfügige personelle Veränderungen, dieser setzt sich nunmehr folgendermassen zusammen:

  • Obmann:  Alois Pfleger
  • Obmannstv:  Thomas Führicht
  • Kapellmeister:  Johann Eblinger
  • Kapellmeisterstv:  Manuel Scherscher
  • Kassier:  Karl Herbst
  • Kassierstv:  Michael Veits
  • Schriftführer:  Thomas Pehlke
  • Schriftführerstv:  Paul Edlinger
  • Jugendreferent:  Lukas Siegl
  • Jugendreferentstv:  Tamara Lechner
  • Archivar:  Johann Eblinger
  • Archivarstv:  Raffael Karkulik
  • Beiräte:  Manfred Himmelbauer, Christian Pfleger, Daniela Pum, Franz Siegl

 

Neujahrsempfang 2018


War im Vorjahr noch das neue Musikheim Schauplatz des Neujahrsempfanges der Marktgemeinde Oed-Öhling, so lud Bürgermeisterin Michaela Hinterholzer dieses Mal die Gemeindebürger in den neu errichteten Sturmsaal nach Oed. Neben einem Rückblick über die kommunalen Aktivitäten des vergangenen Jahres stand ein Ausblick auf die zukünftigen Vorhaben im Mittelpunkt der Ausführungen. Schwerpunkt des heurigen Jahres bilden die Feierlichkeiten zum „Festjahr 700 Jahre Markt Oed“ mit verschiedensten Veranstaltungen im Jahreskreis.

Zusammen mit der Vocalgruppe „Strong Voices“ übernahm ein Ensemble des Musikvereines Mauer-Öhling den musikalischen Teil des Abends, das gediegene Ambiente des Sturmsaales lud anschliessend noch zum ausgiebigen Small Talken.

Konzertwertungsspiel 2017


Der Musikverein Mauer-Öhling trat am Sonntag, den 26. November in der Leistungsstufe C (Oberstufe) mit dem Pflichtstück „Giacomo“ von Peter Diesenberger und dem Selbstwahlstück „Hochzeitsmarsch aus ein Sommernachtstraum“ von Felix Mendelssohn Bartholdy zum Konzertwertungsspiel in Viehdorf an. Mit einer hervorragenden Gesamtleistung konnte die Musikkapelle die Jury unter dem Vorsitz von Landeskapellmeister Manfred Sternberger beeindrucken und errang 90,92 Punkte und somit einen ausgezeichneten Erfolg.

Preisschnapsen


Einer schönen Tradition folgend fand auch in diesem Jahr wieder im Anschluss an die letzte Freitagprobe das vereinsinterne Preisschnapsen statt, wie immer umsichtig organisiert von Siegfried Nagelhofer, Ronald Gugler spendete ein 50l Fass Bier.

Nach einigen Stunden des harten Ringens um den Aufstieg in die nächsten Runden siegte im kleinen Finale Paul Karkulik und sicherte sich somit den dritten Platz. Im grossen Finale wähnte sich dann Edeltraud Eblinger bereits auf der sicheren Siegerstrasse, ein einziger – jedoch kapitaler – Fehler lies allerdings plötzlich das Blatt wenden, und somit sicherte sich Manfred Himmelbauer den begehrten Tagessieg 2017.

Danke an Sigi und Ronald und herzliche Gratulation den diesjährigen Siegern.

Dem hohen Anspruch souverän gewachsen – unser Herbstkonzert 2017


Die beiden Herbstkonzertabende bilden den absoluten Höhepunkt unseres musikalischen Vereinsjahres; für die Musiker mit intensiver Probenarbeit verbunden, für die Zuhörer dann stets ein Genuss.

Kapellmeister Johann Eblinger – übrigens zum 10. Male beim Herbstkonzert am Dirigentenpult – führte bei  diesem Best-of Konzert seine Musiker zu Höchstleistungen, das Konzertprogramm bewies einmal mehr, wie facettenreich und international moderne Blasmusik sein kann.

Der Konzertmarsch „O Vitinho“ des portugiesischen Komponisten Francisco Marques Neto zeigt bereits zu Beginn die elegante Stabführung des Dirigenten. Das Leitthema, ins Ohr gehend, gleitet von Instrumentengruppe zu Instrumentengruppe, immer dezent vom Schlagwerk unterstützt. Die Werke aus dem Bereich der sinfonischen Blasmusik „Oregon“ von Jacob de Haan, bzw. „Giacomo“ von Peter Diesenberger forderten höchste Konzentration und Beherrschen der Instrumente. Mit dem feurigen „Ungarischen Tanz Nr. 5“ von Johannes Brahms und der präzise vorgetragenen „Katharinenpolka“ wurde das begeisterte Publikum schwungvoll in die Pause geleitet.

Der zweite Teil wurde mit zwei Stücken unseres Juniors Orchesters eröffnet, dieses bewies mit seinen überzeugenden Auftritten, das sich der Musikverein um den Nachwuchs keine Sorgen machen muss. Sichtbares Zeichen dafür war, dass Obmann Alois Pfleger das Konzert zum Anlass nahm, drei Nachwuchstalente zu ehren: Urkunde und Nadel in Bronze nahmen Anna Schuster sowie Constantin Keusch entgegen, das Leistungsabzeichen in Silber überreichte er Lisa Reichel.

Anschliessend betrat wieder das grosse Orchester die Bühne und wandte sich modernen Rhythmen zu. Bekannte Melodien wie der Rockklassiker „The final Countdown“, Songs aus dem Musical „Tanz der Vampire“ oder ein Medley des unvergessenen Udo Jürgens brachten die Zuhörer zum fröhlichen Mitwippen, boten den Musikern aber auch die Gelegenheit für solistische Einlagen, wie z.B. für unsere Altsaxofonisten Wolfgang Ebner und Lukas Siegl und gipfelten in den heftigst akklamierten Zugaben beim Alphornsolo „Alphornzauber“, grossartig dargeboten von Siegried Nagelhofer, der mit diesem Stück den diesjährigen Herbstkonzertabenden einen würdigen Schlusspunkt setzte.

Ein voller Festsaal an beiden Abenden, tosender Applaus und Standing Oviations des Auditoriums waren Lohn für die Musiker des Musikvereines Mauer-Öhling, mit viel Witz und fundiertem Hintergrundwissen führte Hilde Hönigl durch das Konzertprogramm, lukullische Leckerbissen – zubereitet von Edeltraud Eblinger und Elisabeth Pfleger – luden im Foyer noch zum Verweilen ein.

Eröffnung neues Musikheim


Am Wochenende des 16./17. Septembers 2017 fand die offizielle Eröffnung des neuen Musikheimes statt.

Bereits am Samstag strömten zahlreiche Besucher herbei, um die neuen Räumlichkeiten des Musikvereines und der Musikschule zu besichtigen, abgerundet wurde der Abend mit tollen musikalischen Auftritten unseres Junior-Orchesters bzw. eines böhmischen Ensembles unserer Musikkapelle.

Der Sonntag begann mit einer Festmesse, zelebriert von Pater Michael Prinz, musikalisch umrahmt vom Chorus Angelorum, den Jagdhornbläsern Öhling und einem Blockflötenensemble der Musikschule Mostviertel. Beim anschliessenden Festakt würdigte die eingeladene politische Prominenz in ihren Reden die herausragenden, unentgeltlichen Leistungen der Helfer, Dir. Peter Höckner – Landesobmann des NÖBV –  verlieh als symbolisches Zeichen dieser Arbeit das Musikerheim Verdienstabzeichen in Bronze, Silber und Gold an insgesamt 20 Personen. Höhepunkt war dann die Verleihung der Ehrenmitgliedschaft des Musikvereines Mauer-Öhling an unsere Frau Bürgermeister KR Labg. Michaela Hinterholzer sowie an Willi Kaltenecker und Manfred Plank. Im Anschluss spielte der Musikverein Eibesthal aus dem Weinviertel im proppenvollen Festzelt künftig zum Frühschoppen auf.

Der Musikverein Mauer-Öhling kann zurecht stolz auf sein neues Musikheim sein, ein besonderer Dank gilt allen Helfern, die zu diesem vereinsgeschichtlichen Meilenstein beigetragen haben.

21640780_2021233931445511_800452630358326019_o